Erfasst sein, niemals wieder losgelassen (sesshu-fusha)

Das jap. Wort sesshu-fusha bedeutet in etwa  ‚erfasst sein (von) und niemals wieder losgelassen (werden)‘ und bezieht sich bei Shinran auf die Überzeugung, daß jemand, wenn er Shinjin erlangt hat, von absolutem Mitgefühl, wie es Amida verkörpert, erfasst worden ist und damit niemals mehr aus dieser Wirklichkeit des totalen Angenommenseins herausfallen kann.

Shinran spricht hier auch von ‚der Stufe des nicht mehr Zurückfallen-Könnens‘, was einer der vier Stufen der Heiligkeit  (Stromeintritt, Unumkehrer, Einmal-Wiederkehrer, Arhat) im Theravada -, sowie auch einer der wesentlichen Stufen des Bodhisattva-Pfades im Mahayana entspricht.

Advertisements
Published in: on 12. März 2009 at 13:41  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://shinbuddhismus.wordpress.com/2009/03/12/erfasst-sein-niemals-wieder-losgelassen-sesshu-fusha/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: